6. März 2018
#NWX18 - Das Event
für neues Arbeiten
Elbphilharmonie
und HafenCity, Hamburg

Wir dekorieren auf der Titanic die Liegestühle um

Richard David Precht

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der…

[MEHR]

Unternehmen müssen Vielfalt besser nutzen

Janina Kugel

Janina Kugel ist Arbeitsdirektorin und Mitglied des Vorstandes der Siemens AG. Die studierte Volkswirtin ist seit 2001 für den Konzern tätig, im Februar 2015 stieg…

[MEHR]

HR, wie wir es kennen, ist tot – und das ist gut so

Constanze Buchheim

Constanze Buchheim ist Expertin für moderne Führungskulturen und Mitarbeitergewinnung im Digitalen Zeitalter. Sie ist Gründerin der Personalstrategieberatung i-potentials, die sich zu einem der relevantesten Player…

[MEHR]

Die Fabrik der Zukunft wird nicht menschenleer sein

Wilfried Porth

Wilfried Porth ist seit dem 08. April 2009 Vorstandsmitglied der Daimler AG und in dieser Funktion verantwortlich für das Ressort Personal, gleichzeitig ist er Arbeitsdirektor…

[MEHR]

Eine Initiative von     

Bei Interesse an Sponsoring oder Partnerschaft, kontaktieren Sie uns hier.

Sponsoren

Medienpartner

Das Event

New Work XXL!

Erleben Sie New Work hautnah, diskutieren Sie mit spannenden Vordenkern und erhalten Sie wertvolle Denkanstöße durch inspirierende Geschichten aus der Praxis.

Die New Work Experience geht spektakulär in die zweite Runde: Nach der erfolgreichen Premiere 2017 findet am 6. März 2018 die Neuauflage der größten deutschsprachigen Konferenz zur Zukunft der Arbeit statt. Wie wohl kaum ein zweites Thema bewegt die Art, wie zukünftig gearbeitet wird, die Gemüter. In Zeiten beschleunigter Digitalisierung bietet die New Work Experience die große Bühne und zugleich eine intensive Austauschplattform zur Transformation der Arbeitswelt. Die geballte New Work Kompetenz an einem Tag: Als Redner sind u.a. Richard David Precht, Janina Kugel und Götz Werner mit dabei.

Mehr als 1.500 Teilnehmer kommen im Herzen von Hamburg zusammen: in der Elbphilharmonie und weiteren spannenden Locations in der Hamburger HafenCity.

Die Tickets

Jetzt Ticket für die NWX in der Elbphilharmonie sichern!

Am 6. März 2018 findet die zweite Auflage der New Work Experience in der Hamburger Elbphilharmonie statt. Beim größten Event für Neues Arbeiten können Sie erneut hautnah erleben, was den Erfolg von New Work ausmacht. Wir freuen uns auf Sie!

Konferenz - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Das Programm

Mehr New Work geht nicht: 10 Bühnen, 50 Redner und mehr als 40 Stunden Programm

Die Reise in die neue Arbeitswelt geht weiter! Das umfassende Programm der NWX bietet die ganze Vielfalt von New Work: von Technologie-Trends über Unternehmenskultur und -organisation bis hin zu innovativen Leadership-Konzepten. Nach dem gemeinsamen Auftakt in der Elbphilharmonie kann sich jeder Teilnehmer sein eigenes Tagesprogramm individuell zusammenstellen. Neben inhaltlichen Vorträgen, Diskussionen und Workshops sorgen spannende Musik-Acts dafür, dass die New Work Experience auch darüber hinaus zu einem unvergesslichen Erlebnis wird!
NWX Speaker

Die Speaker

Erleben Sie Top-Speaker auf der NWX18

Freuen Sie sich auch 2018 auf eine Reihe von Top-Speakern und Podiums-Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur! In Kürze werden weitere Namen bekannt gegeben. Das Line-up wird laufend ergänzt.


Richard David Precht Philosoph, Publizist & Autor

Wir dekorieren auf der Titanic die Liegestühle um

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher wie „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“, „Liebe – ein unordentliches Gefühl“ und „Die Kunst, kein Egoist zu sein“ sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen „Erkenne die Welt“ und „Tiere denken“. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.

Janina Kugel Leiterin des Personalwesens und Mitglied des Vorstandes bei der Siemens AG

Unternehmen müssen Vielfalt besser nutzen

Janina Kugel ist Arbeitsdirektorin und Mitglied des Vorstandes der Siemens AG. Die studierte Volkswirtin ist seit 2001 für den Konzern tätig, im Februar 2015 stieg sie in den Vorstand auf. Heute verantwortet Kugel die Personalthemen von rund 370.000 Mitarbeitern weltweit und trägt maßgeblichen Anteil daran, den Konzern fit zu machen für die Zukunft. Sie ist aktives Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Diversity-Initiativen und setzt sich für mehr Vielfalt und Inklusion in der Wirtschaft ein.

Constanze Buchheim Gründerin i-potentials

HR, wie wir es kennen, ist tot – und das ist gut so

Constanze Buchheim ist Expertin für moderne Führungskulturen und Mitarbeitergewinnung im Digitalen Zeitalter. Sie ist Gründerin der Personalstrategieberatung i-potentials, die sich zu einem der relevantesten Player des Ökosystems der deutschen Digitalwirtschaft entwickelt hat. In dieser Rolle hat sie in den vergangenen 10 Jahren das Wachstum der bekanntesten deutschen Startups begleitet, Führungskonzepte für das Innovationszeitalter entwickelt und sich als Meinungsführer im Bereich „Next Generation HR“ etabliert. Buchheim ist überzeugte Unternehmerin und Mutter dreier Kinder.

Neben ihrer Rolle als Geschäftsführerin ist sie als Unternehmerin, Coach, Business Angel, Vortragsrednerin und politische Beraterin aktiv. Sie ist Autorin des HR-Standardwerks „HRBasics für Startups“ (Springer Gabler, 2014). 2013 war sie Mitglied des Beirats “Junge Digitale Wirtschaft” des Bundeswirtschaftsministeriums. 2015 wurde sie von BCG und dem manager magazin unter die 50 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft gewählt.

Wilfried Porth Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor Daimler AG

Die Fabrik der Zukunft wird nicht menschenleer sein

Wilfried Porth ist seit dem 08. April 2009 Vorstandsmitglied der Daimler AG und in dieser Funktion verantwortlich für das Ressort Personal, gleichzeitig ist er Arbeitsdirektor des Unternehmens. Des Weiteren ist er verantwortlich für den Einkauf Nichtproduktionsmaterial und Dienstleistungen sowie das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans.

Götz Werner dm Gründer

Die Treppe muss von oben gefegt werden

Jahrgang 1944, ist Gründer und inzwischen Aufsichtsrat von dm-drogerie markt. Götz W. Werner ist Mitglied mehrerer Aufsichtsräte und Beiräte national und international operierender Unternehmen. Von 2003 bis 2010 war er Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmertum (Entrepreneurship) an der Universität Karlsruhe. Für seine betont antiautoritäre Unternehmensführung, die Schaffung zahlreicher Arbeits- und Ausbildungsplätze und sein soziales Engagement wurde Götz W. Werner mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem Buch „Einkommen für alle“ hat Götz W. Werner 2006 eine Diskussion über ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) für jeden Bürger entfesselt. Auf der Internetseite www.unternimm-die-zukunft.de ist sein Engagement für das BGE ausführlich dokumentiert.

Rutger Bregman Historiker und Journalist

Die Zeit ist reif für die 15-Stundenwoche

Rutger Bregman, geboren 1988 in den Niederlanden, ist Historiker und Journalist und einer der profiliertesten jungen Intellektuellen Europas. Bregman wurde bereits zweimal für den renommierten European Press Prize nominiert. Er schreibt für die „Washington Post“ und die „BBC“ sowie für niederländische Medien. Er sagt: „Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können.“ Seine Ideen zur Zukunft der Arbeit hat er kürzlich in dem Buch „Utopien für Realisten“ (Rowohlt) pointiert auf den Punkt gebracht. Bregman macht deutlich, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. Bregman ist mitreißend und erinnert uns daran: Utopien können schneller Realität werden, als wir denken.

Prof. Jürgen Schmidhuber Forscher für Künstliche Intelligenz

In nicht allzu ferner Zukunft werden Künstliche Intelligenzen schlauer sein als Menschen

Seit seinem 15. Lebensjahr will Professor Jürgen Schmidhuber eine sich selbst verbessernde Künstliche Intelligenz (KI) bauen, die klüger ist als er selbst, um dann in Rente zu gehen. Er ist wissenschaftlicher Direktor des Schweizer KI Labors IDSIA (USI & SUPSI), erhielt zahlreiche internationale Preise, und wird oft als Vater der modernen KI bezeichnet. Die preisgekrönten tiefen neuronalen Netzwerke (Deep Learning, Long Short-Term Memory etc) seiner Forschungsgruppen an der TU München und am IDSIA revolutionierten das Maschinelle Lernen, stecken nun in drei Milliarden Smartphones, und werden jeden Tag milliardenfach genutzt, z.B. in Facebooks automatischer Übersetzung, Googles Spracherkennung, Apples iPhone oder Amazons Alexa. Sie waren die weltweit ersten, die übermenschliche visuelle Mustererkennungsresultate erzielten, wichtig u.a. zur Krebsfrüherkennung. Er ist Mitgründer und Chief Scientist der Firma NNAISENSE, die die erste praktische Allzweck-KI erschaffen will.

Dr. Ha Vinh Tho Programmdirektor des Zentrums für Bruttonationalglück in Bhutan

Das Bruttonationalglück ist keine Utopie, sondern eine Chance für die ganze Welt

Als Sohn eines vietnamesischen Diplomaten und einer französischen Mutter ist Dr. Ha Vinh Tho in vielen verschiedenen Ländern aufgewachsen.
Nach einem Tanzstudium promovierte er in Genf in Psychologie und Pädagogik. Es folgten langjährige Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung: Er war Direktor der Ausbildungssektion des Internationalen Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) und hat in Ausbildungszentren in vielen Ländern Menschen für den Einsatz in Krisen- und Kriegsgebieten vorbereitet.
Heute ist Dr. Ha Vinh Tho Programmdirektor des Zentrums für Bruttonationalglück (Gross National Happiness Centre) in Bhutan. Er ist der Begründer der Eurasia Stiftung, einer NGO, die Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung sowie Umweltprojekte und sozial-innovative Projekte in Vietnam umsetzt.
Er unterrichtet an Universitäten in der Schweiz, Belgien, Österreich, Vietnam, Thailand, Großbritannien und USA. Zu seinen Publikationen zählt das Buch „Grundrecht auf Glück“, erschienen im Nymphenburger Verlag.

Prof. Dr. Heike Bruch Direktorin des Instituts für Führung und Personalmanagement, Universität St. Gallen

Führungskräfte haben Verantwortung für die Zukunft – sie sollten die Transformation aktiv und bewusst gestalten

Heike Bruch ist seit 2001 Professorin und Direktorin des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St.Gallen. Sie ist u.a. im Vorstand der DGFP (Deutsche Gesellschaft für Personalführung), Präsidentin der Academic Jury des Wings of Excellence Award und wissenschaftliche Leitung von TOP JOB. Sie berät Top-Führungskräfte in ganz Europa auf den Gebieten Leadership, Energie und Kultur-Change. Im Jahr 2016 gründete sie das Spin-off energy factory St. Gallen. Für ihre wissenschaftlichen Leistungen wurde Heike Bruch bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2017 erneut als führende Wissenschaftlerin in der Personalforschung im deutschsprachigen Raum sowie im Jahr 2017 durch die erneute Wahl unter die TOP 100 Frauen der Schweiz.

Sarah Müller
Dr. Sarah Müller Director Marketing & Content kununu

Transparenz wird zum Erfolgsfaktor der neuen Arbeitswelt

Seit Juni 2015 ist Dr. Sarah Müller Head of Marketing & Content von kununu, der größten Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa. Davor war sie als Projektmanagerin in der Unternehmensentwicklung bei Burda Digital. Sarah hält ein Diplom in Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Medienmanagement, Marketing & Marktforschung und Statistik von der Universität zu Köln und promovierte am Institut für Marketing & Medien der Universität Hamburg. Sie diskutiert am liebsten über die neue Transparenz am Arbeitsmarkt.

Tim Good Managing Director – Accenture Strategy, Europe Talent & Organization Lead

Digital is making the workforce more democratic, more networked, and more human

Tim arbeitet nah mit Geschäftsführern der ganzen Welt zusammen, um globale Talent- und Personalstrategien zu designen, Personalfunktionen zu digitalisieren und innovative Lösungen zu entwickeln, welche konkrete Geschäftsergebnisse erzielen. Als erfolgreicher Autor und Gastredner teilt Tim seine Meinung und Perspektiven hinsichtlich der Zukunft des Personalwesens und des Performance Managements und dem digitalen Einfluss auf die zukünftige Belegschaft. Stationiert ist Tim in Heidelberg, Deutschland.

Bodo Janssen Geschäftsführer und Eigentümer Upstalsboom

Nichts ändert sich, bis du dich selbst änderst, und dann ändert sich alles

Bodo Janssen führte als Geschäftsführer der Hotelkette Upstalsboom einen enormen Kulturwandel durch: Er nahm sich das Feedback seiner Mitarbeiter zu Herzen und erreicht heute die höchste Mitarbeiterzufriedenheit im Bereich Tourismus in Deutschland, eine starke Verbesserung der Krankheitsquote auf unter 3% – und eine drastische Verbesserung von Umsatz, Ertrag und Kundenzufriedenheit. Heute ist er nicht mehr nur Hotelier, sondern Buchautor, Filmemacher – und gefragter Redner. Kürzlich erschien sein neues Buch „Stark in stürmischen Zeiten: Die Kunst, sich selbst und andere zu führen“, das er gemeinsam mit Pater Anselm Grün geschrieben hat.

Tim Mois Mitgründer und Geschäftsführer von sipgate

Echter Kulturwandel ist weit mehr als ein Kickertisch

Tim Mois ist seit 2004 Co-Founder und Geschäftsführer von sipgate, einem der führenden deutschen Anbieter von cloudbasierter Telefonie für Zuhause, das Büro und unterwegs. sipgate beschäftigt 130 Mitarbeiter in Düsseldorf. Seit sieben Jahren treibt er bei sipgate die Transformation zu einem leanen und agilen Unternehmen voran. Er ist Autor des Buches “24 Work Hacks”, das über die Ergebnisse der Entwicklung berichtet. Tim Mois betätigt sich seit fast 20 Jahren als Gründer und Business Angel. Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden Startups aus den Bereichen Telekommunikation und Touristik im Internet. Mois ist zudem Aufsichtsrat der 22Connect AG, einem Anbieter von cloudbasierten Recruiting-Lösungen.

Der Award

Die Sieger erleben




Der New Work Award ist der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum und wird 2018 zum fünften Mal verliehen. Die von XING vergebene Auszeichnung krönt innovative Ideen, die die Arbeitswelt von morgen bereichern und New Work zum Leben erwecken. Erneut werden Teams, Abteilungen oder Projekte aus Unternehmen und Institutionen sowie New Worker ausgezeichnet.

Mehr zum New Work Award

Rückblick NWX17


Im ausverkauften WECC in Berlin kamen knapp 1.000 Gäste aus Wissenschaft, Gründerszene, Konzernen und der New Work-Bewegung zusammen, um sich zum Thema New Work auszutauschen. Auf acht Bühnen präsentierten über 80 Redner mehr als 40 Stunden packendes Programm, das die ganze Vielfalt der neuen Arbeitswelt zeigte.

Schauen Sie mit uns zurück

Die Location

XING lädt zum Auftakt der NWX18 in die Elbphilharmonie – ab mittags geht es dann in einer Reihe von Locations in der Hamburger Hafencity weiter

Elbphilharmonie Hamburg
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Beginn: 08:30 Uhr

Zur Übernachtung in Hamburg empfehlen wir Ihnen unsere folgenden Partnerhotels. Unter dem Kennwort „New Work Experience“ und erhalten Sie unsere vergünstigten NWX Konditionen.

Ameron Hotel Speicherstadt
INNSIDE by Melia Hamburg
25 hours Hotel Hamburg Hafencity

Partner & Sponsoren

Bei Interesse an Sponsoring oder Partnerschaft, kontaktieren Sie uns hier.

Sponsoren
Medienpartner

Partner

Kontakt

Haben Sie Fragen zur New Work Experience? Sprechen Sie uns an!

Lisa Nölting, Sponsoren & Medienpartner

zum XING Profil

Natalie Diel, Teilnehmer

zum XING Profil

Felix Altmann, Speaker

zum XING Profil

New Work Experience Team

Tel: +49 (0)40 419 131-123

newwork@xing.com