Eine Initiative von Logo Xing inspiriert von Logo brandeins

Sponsoren


Medienpartner

Das Event

Von Vordenkern lernen.
Für New Work leben.

Michel Abdollahi moderiert die New Work Experience

Aufbruch in die neue Arbeitswelt! Die New Work Experience ist das erste Großevent und die stärkste Austauschplattform für Neues Arbeiten im deutschsprachigen Raum. Am 30. März 2017 verwandelt XING den Berliner Westhafen in einen Heimathafen für New Work: Treffen Sie die wichtigsten Experten, lernen Sie die erfolgreichsten Mechanismen und die besten Cases kennen. Finden Sie heraus, welche Ideen die Vordenker entwickeln, um Menschen und Unternehmen erfolgreicher zu machen. Nutzen Sie die Chance, vom Wandel zu profitieren, und sprechen Sie persönlich mit Praktikern und Pionieren. Nehmen Sie an interaktiven Formaten teil und jede Menge neue Impulse mit nach Hause.

Den Abend beschließen wir feierlich mit der Verleihung des vierten New Work Awards, der wichtigsten Auszeichnung für die besten Arbeitskonzepte von morgen. Die Arbeitswelt von morgen ist bunt, sie hat viele Facetten, bedeutet Chance und Herausforderung zugleich. Werden Sie Teil davon! Diskutieren Sie mit, lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie selbst neue Instrumente und Tools. Damit New Work auch Ihr Arbeitsleben bereichert. For a better working life!

Die Tickets

Sichern Sie sich
jetzt Ihr Ticket!

Konferenz - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Die SpeakerDie ersten Speaker stehen fest:

Federico Pistono
Federico Pistono Autor, Futurist, Blogger & Unternehmer

Roboter stehlen deinen Job, aber das ist OK

Was wäre, wenn Roboter unsere Arbeit ersetzten? Gestern noch Science-Fiction, ist diese Vision heute in aller Munde – und wird immer realistischer. Während viele Menschen Angst vor einer Welt haben, in der Roboter uns die Arbeit nehmen, sieht Bestseller-Autor Federico Pistono die positiven Seiten dieser Zukunftsvision. In seinem Bestseller „Roboter stehlen deinen Job, aber das ist OK“ beschäftigt er sich ausführlich mit der Arbeitswelt von morgen. Er beschreibt, was der technische Fortschritt für unsere Berufswelt bedeutet, wie Politik und Gesellschaft den Umbruch meistern können - und wie jeder Einzelne auch in einer Welt von morgen sein Glück finden kann. Der Absolvent der Singularity University und Gründer und CEO von Konoz ist ein gefragter Redner auf TEDx Events und Konferenzen, wo er für ein grundlegend verändertes Wirtschaftssystem plädiert, in dem Einkommen und Arbeit voneinander getrennt sind und jedermann eine freie Grundversorgung genießt. Mehr zum Buch: "Roboter stehlen deinen Job, aber das ist OK"

Holger Stanislawski
Holger Stanislawski Fußball-Experte und Supermarkt-Chef

Ob Mannschaft oder Laden, das ist sehr ähnlich.

Holger Stanislawski ist selbst Prototyp des New Work. Nach einer Karriere als Fußballprofi arbeitete er erfolgreich als Kulttrainer der Bundesligavereine St. Pauli, TSG Hoffenheim und 1. FC Köln. Mittlerweile ist er noch immer einem breiten Fernsehpublikum als Fußballexperte bekannt, hat aber beruflich umgesattelt und ist heute Geschäftsführer eines Hamburger Supermarktes. Er beschäftigt sich mit Parallelen und Unterschieden seiner verschiedenen beruflichen Stationen sowie vielen relevanten Fragen der Unternehmensführung, darunter Themen wie Leadership, Motivation, Stressbewältigung und Strategie.
Foto: Ralf Roletschek / fahrradmonteur.de

Tiffany Pham
Tiffany Pham Gründerin & CEO „Mogul“

I realize that many of the Nos were actually Not-right-nows

Auf Mission: New Yorker Tech-Entrepreneurin Tiffany Pham vernetzt Frauen weltweit. Die New Yorkerin macht Filme, ist Sachbuch-Autorin und vor allem Vollblut-Unternehmerin. Sie gründete im Jahre 2014 die Webseite „Mogul“ (onmogul.com), um Frauen weltweit zu vernetzen, um sich gegenseitig bei der Erreichung ihrer beruflichen Weiterentwicklung und Karriereziele zu unterstützen. Bereits in der ersten Woche haben sich mehr als eine Millionen Nutzer registriert. Mittlerweile erreicht sie mit Mogul wöchentlich mehr als 18 Millionen Frauen in fast 200 Ländern und bietet über ihren Hub neben Networking vielfältige Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung sowie Karriereberatung. Der „Business Insider“ kürte die Absolventin der Yale University und der Havard Business School zu einer der „30 Most Important Women under 30 in Tech“, für „Forbes“ gehört sie zu den 30 wichtigsten Newcomern im Medienbereich.

Thomas Sattelberger
Thomas Sattelberger Publizist & Schirmherr New Work Award

Die Personalabteilungen müssten Treiber der Digitalisierung sein.

Thomas Sattelberger arbeitete als Top-Manager in deutschen Konzernen, u.a. als Personalvorstand bei Conti und der Telekom. Er gilt als Erfinder und Gestalter zahlreicher personal- wie kulturpolitischer Innovationen, nicht zuletzt der ersten Corporate University in Deutschland. Daneben schrieb er wichtige Fachbücher wie „Die lernende Organisation“, „Wissenskapitalisten oder Söldner?“ und „Das demokratische Unternehmen“, welches zum "Managementbuch des Jahres 2015" gekürt wurde. Außerdem ist Sattelberger Kolumnist beim Manager Magazin. Er wurde von der Fachzeitschrift Personalmagazin fünfmal in die Liste der 40 führenden Köpfe des Personalwesens und schließlich als einziger Praktiker in die „Hall of Fame“ des Personalwesens aufgenommen. Thomas Sattelberger ist zivilgesellschaftlicher und politischer Aktivist.

Bodo Janssen
Bodo Janssen Geschäftsführer und Eigentümer, Upstalsboom

Ich hatte einen miesen Führungsstil. Und mutige Mitarbeiter, die mir das sagten.

Als sein Vater bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, musste Bodo Janssen von einem Tag auf den anderen die Hotelkette Upstalsboom übernehmen. Er führte das Unternehmen erfolgreich nach allen Regeln zahlengetriebener Managerkunst. Nur die Mitarbeiterzufriedenheit war unterirdisch. Das Credo der Mitarbeiter: Schuld war er – der Chef! Dieses Feedback nahm Bodo Janssen zum Anlass, seine bisherigen Werte und Führungsprinzipien vollständig über den Haufen zu werfen und auf die Suche nach neuen, eigenen zu gehen. Damit begann ein großer Kulturwandel im Unternehmen und eine der atemberaubendsten New Work Erfolgsgeschichten überhaupt. Die Zwischenbilanz: Die höchste Mitarbeiterzufriedenheit im Bereich Tourismus in Deutschland, eine starke Verbesserung der Krankheitsquote auf unter 3% – und eine drastische Verbesserung von Umsatz, Ertrag und Kundenzufriedenheit. Heute ist Bodo Janssen nicht mehr nur Hotelier, sondern Buchautor („Die Stille Revolution“), Filmemacher – und gefragter Redner.

Hendrik Thoma
Hendrik Thoma Master Sommelier, Weinkritiker, Autor und Fernsehmoderator

Der Neustart war ein Bruch. Ein Aufbruch.

Thoma ist einer von nur drei Master-Sommeliers in Deutschland. Als Chef-Sommelier des Spitzenrestaurants im Hamburger Nobelhotel Louis C. Jacob war er im Olymp seines Berufs angekommen und machte das fünf Sterne Haus durch seine unkonventionelle Art und seine originellen Ideen zu einer internationalen Pilgerstätte für Weinfans. Dann war die Zeit reif, sich selbstständig zu machen. Wegweisend dafür war Hendriks Begegnung mit dem New Yorker Weinblogger und der Social Media Legende Gary Vaynerchuk: Dieser inspirierte ihn zu seiner eigenen Show "Wein am Limit", die er seit dem mit einem integrierten Weinhandel betreibt. Er ist gefragter Berater, Wein-Entertainer und TV-Experte in Koch- und Kulinarik-Sendungen. Vor allem ist er mit seinem Lebenslauf ein beeindruckendes Vorbild für eine Karriere voller einschneidender Wendepunkte und mutiger Entscheidung für ein erfülltes Arbeitsleben

Frank Behrendt
Frank Behrendt Senior Advisor, fischerAppelt AG

Erfolg oder Spaß? Erfolg durch Spaß!

Frank Behrendt ist seit über 20 Jahren ausgewiesener PR- und Kommunikationsfachmann mit intensiven Kontakten zu Medien, Wirtschaft und Politik. Im Herbst 2015 veröffentlichte er seine "10 ernsthaften Ratschläge, wie man lockerer durchs (Berufs-)Leben kommt", die er übrigens im Rahmen eines Friseurbesuchs entwickelte. Für seine Gedanken zur neuen Arbeitswelt wurde er mit dem Stevie-Award als Manager des Jahres 2015 ausgezeichnet und erhielt 2016 den CREA Award. Im September erschien sein Buch "Liebe dein Leben und NICHT deinen Job" und avancierte direkt nach Erscheinen zum Bestseller. Auf Stern.de plädiert er als "Stern-Stimme" jede Woche für mehr Menschlichkeit und ein neues Denken innerhalb der Gesellschaft und im Arbeitsleben.

Tina Egolf
Tina Egolf Unruhestifterin & kreativer Freigeist

Ich will MIT euch arbeiten, nicht FÜR euch!

Tina Egolf ist der Prototyp der neuen Berufstätigen aus der legendenumwobenen Generation Y. Sie will die Zukunft der Arbeit verändern und (provokante) Konzepte für neue Organisations- und Arbeitsformen mit ihrer Leidenschaft für Technologie verbinden. Als Product Managerin in Tech-Unternehmen wie Clue, einer der führenden Apps zum Thema "Female Health”, und Podio, einem Online-Tool für neue Formen der Zusammenarbeit und des Prozessmanagements, entwickelt Sie digitale Produkte und leitet agile Teams. Sie koordiniert darüber hinaus als Botschafterin die „Hamburg Geekettes”, ein wachsendes Netzwerk für Frauen in der Tech- und Startup-Szene. Ihr professioneller Hintergrund reicht von zeitgenössischer Kunst über Venture Capital und Sozial-Unternehmertum bis hin zur Gründung eines eigenen Startups und macht sie zu einer Grenzgängerin und Übersetzerin zwischen den Welten.

Ralf Dümmel
Ralf Dümmel Geschäftsführender Gesellschafter “DS Produkte” und Investor aus “Die Höhle der Löwen”

New Work und Old Work können viel voneinander lernen!

Ralf Dümmel verfügt wie kein Zweiter über ein Gespür für Trends und viel versprechende Ideen. Er hat das Handelsimperium “DS Produkte” mit rund 250 Millionen Euro Jahresumsatz zum Erfolg geführt. Das Handelsimperium “DS Produkte” mit rund 250 Millionen Euro Jahresumsatz zum Erfolg geführt. Der geschäftsführende Gesellschafter bereist laufend die Welt, um Lieferanten und Kunden zu besuchen und sich von Innovationen inspirieren zu lassen. Inzwischen findet er aber auch immer mehr Ideen vor der Haustür: Als Top-Investor geht er in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ auf die Jagd nach Nachwuchsunternehmern mit spannenden Produkten. Er schloss bereits eine Vielzahl von Deals mit Gründern, die ihn nicht nur mit ihrer Leidenschaft und ihren Ideen überzeugten sondern auch mit ihrem Mut, neue Wege zu gehen. Diese Start-up-Mentalität gepaart mit der Erfahrung aus 30 erfolgreichen Jahren Produktentwicklung und -vertrieb mit etablierten Strukturen erweist sich als unschlagbare Kombination. Dümmel holt so das Beste aus Old und New Work.

Daniel Kofler
Daniel Kofler Gründer, Bike Citizen & Gewinner New Work Award 2016

Freitag ist FREI-Tag!

Aufsteigen, in die Pedale treten, Sendung abholen, durch die Straßen heizen, Fußgängern ausweichen, absteigen, Sendung abliefern und das Ganze wieder von vorn. Als Fahrradkurier war Daniel Kofler lange Zeit auf den Straßen von Graz zu Hause. Hier kamen ihm und seinem Mitgründer, Andreas Stückl, auch die Idee das Radfahren im urbanen Raum zu fördern und zu verbessern. Von der Idee über die Unternehmensgründung bis heute sind 5 Jahre vergangen. Über 30 Mitarbeiter sind dazugekommen und die Fahrrad-App ist heute in mehr als 350 Städten in Europa, Australien und den USA verfügbar. Das Besondere: Bike Citizens ist einer der ersten Arbeitgeber im deutschsprachigen Raum, der konsequent auf allen Hierarchieebenen eine Vier-Tage-Woche ermöglicht und damit auf die höhere Effizienz von glücklicheren und zufriedeneren Mitarbeitern setzt. Was macht Kofler mit der gewonnen freien Zeit? Natürlich Fahrrad fahren!

Gero Hesse
Gero Hesse Geschäftsführer, TERRITORY EMBRACE & HR-Blogger

Jeder Mensch verdient den bestmöglich passenden Job und Arbeitgeber

Gero Hesse lebt und brennt für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting. Dieser Leidenschaft lässt er vor allem in seinem erfolgreichen Blog saatkorn freien Lauf. Hier stellt er mit großer Begeisterung Themen und Trends vor, veröffentlicht Artikel, Interviews und Studien über New Work, die digitale Transformation und Employer Branding. Dabei kann er auf die Erfahrung und Expertise aus seiner langjährigen beruflichen Laufbahn etwa als Senior Vice President Human Resources bei der Bertelsmann AG zurückgreifen. Er wurde zweimal von der Fachzeitschrift Personalwirtschaft unter die „40 führenden Köpfe des Personalwesens“ und 2012 zum „HR-Blogger of the year“ gewählt. Seit Mai 2016 verantwortet Hesse als Geschäftsführer die TERRITORY EMBRACE – die Personalmarketing-Einheit der neugegründeten Gruner+Jahr-Tochter TERRITORY.

Jana Tepe
Jana Tepe Gründerin, Tandemploy & Jobsharing-Pionierin

Nicht jeder Job passt am besten in 40 Stunden.

Jana Tepe und Anna Kaiser gehören zu den spannendsten Unternehmerinnen in Deutschland. Gemeinsam gründeten die jungen Frauen 2013 das Startup Tandemploy. Beide waren gemeinsam in der Personalberatung tätig als ihnen die Idee zum eigenen Unternehmen kam. Tepe und Kaiser hatten genug von Buzzwords und heißer Luft um die Arbeitswelt 4.0, sie wollten Veränderung und die Arbeitswelt ein Stück besser machen. In Ihrem eigenen Unternehmen leben Tepe und Kaiser das für sie perfekte Arbeitsmodell – flexibel und durch smarte Technologien unterstützt. Das klassische und traditionelle Arbeiten wird von den Füßen auf den Kopf gestellt. „Jobsharing“ ist das Zauberwort und so teilen sich beide die Geschäftsleitung im Jobsharing-Modell. Die Vision von einer flexibleren und lebensfreundlicheren Arbeitswelt wird aber nicht nur von den Geschäftsführerinnen verkörpert – mittlerweile arbeiten über 50 Prozent des Teams im Tandem. Für ihre Geschäftsidee wurden die beiden bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit ihrem Motto „Stell dir eine Welt vor, in der Menschen mit weniger – aber cleverer! – Arbeit mehr erreichen“ revolutionieren die Gründerinnen die Arbeitswelt.

Anna Kaiser
Anna Kaiser Gründerin, Tandemploy & Jobsharing-Pionierin

Jobsharing macht produktiver.

Jana Tepe und Anna Kaiser gehören zu den spannendsten Unternehmerinnen in Deutschland. Gemeinsam gründeten die jungen Frauen 2013 das Startup Tandemploy. Beide waren gemeinsam in der Personalberatung tätig als ihnen die Idee zum eigenen Unternehmen kam. Tepe und Kaiser hatten genug von Buzzwords und heißer Luft um die Arbeitswelt 4.0, sie wollten Veränderung und die Arbeitswelt ein Stück besser machen. In Ihrem eigenen Unternehmen leben Tepe und Kaiser das für sie perfekte Arbeitsmodell – flexibel und durch smarte Technologien unterstützt. Das klassische und traditionelle Arbeiten wird von den Füßen auf den Kopf gestellt. „Jobsharing“ ist das Zauberwort und so teilen sich beide die Geschäftsleitung im Jobsharing-Modell. Die Vision von einer flexibleren und lebensfreundlicheren Arbeitswelt wird aber nicht nur von den Geschäftsführerinnen verkörpert – mittlerweile arbeiten über 50 Prozent des Teams im Tandem. Für ihre Geschäftsidee wurden die beiden bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit ihrem Motto „Stell dir eine Welt vor, in der Menschen mit weniger – aber cleverer! – Arbeit mehr erreichen“ revolutionieren die Gründerinnen die Arbeitswelt.

Albert Wenger
Albert Wenger Managing Director, Union Square & Editor-in-Chief

Automatisierung wird uns vom Zwang zur Arbeit befreien.

Albert Wenger ist einer der erfolgreichsten Risikoinvestoren in den USA und profilierter Vordenker der digitalen Transformation. Er studierte in Harvard Volkswirtschaft und Informatik und promovierte am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge Informationstechnologie. Er ging zum Bookmarking-Dienst Delicious, machte aus der Idee eine Firma und verkaufte sie 2006 an Yahoo. Seitdem investiert er als Partner der New Yorker Risikokapitalfirma Union Square in junge Unternehmen. Die Liste seiner Investments liest sich wie ein Who is Who der Technologiebranche: Twitter, Tumblr, Zynga, Etsy, Kickstarter, SoundCloud oder Foursquare, um nur einige zu nennen. Wenger ist leidenschaftlicher Verfechter der These, dass die digitale Transformation unser Arbeitsleben wie kein Wandel jemals zuvor massiv verändern und zu neuen Arbeitsformen führen wird. Er hat sich in Vergangenheit bereits für ein gesellschaftliches Grundeinkommen ausgesprochen, um die notwendigen Ressourcen für die wichtigen Herausforderungen der Menschheit wie Klimawandel oder medizinischen Fortschritt freizusetzen.

Dominik Wichmann
Dominik Wichmann Journalist, Berater und Gründer

In manchen Momenten ändern sich vermeintliche Gewissheiten zügig.

Dominik Wichmann ist einer der bekanntesten deutschen Journalisten, der sich seit Jahren beruflich mit dem Wandel der Arbeitswelt und neuen ungewöhnlichen Arbeitsbiografien beschäftigt. Auch seine eigene ist voller spannender Stationen und Wendepunkte. Von 2000 bis 2011 war er Chefredakteur des SZ-Magazins, von 2013 bis 2014 Chefredakteur des Stern. Im Anschluss wechselte Wichmann 2015 zu Hubert Burda Media und verantwortete als Co-Geschäftsführer und Chefredakteur die internationale Innovationsplattform „Digital Life Design“. Die Tätigkeit beim DLD, die eine permanente Auseinandersetzung mit neuen Geschäftsideen, dem digitalen Wandel und der Start-Up-Kultur auslöste, hat Wichmann nachhaltig beeindruckt und inspiriert. So ist es nicht dem Zufall geschuldet, dass er sich nun auch selbst ein weiteres Mal neu erfindet und mit guten Freunden und Kollegen in die Selbstständigkeit startet. „Looping Group“ ist der Name des neu gegründeten Medienhauses, in dem zukünftig kanalübergreifend Marken- und Produktinhalte für verschiedene Kunden für den globalen Markt produziert werden.

Marco Niebling
Marco Niebling Agiler Projektmanager, HEMA & Gewinner New Work Award 2015

Unsere Mitarbeiter wissen, was gut für das Unternehmen ist!

Hierarchische Strukturen, Führung von oben und starre Arbeitsmodelle gehören bei den schwäbischen Maschinenbauern von HEMA schon lange der Vergangenheit an. Auslöser für die fundamentale Neu-Organisation sind neben dem steigenden Marktdruck die zunehmend individueller werdenden Kundenaufträge, die das Standardgeschäft ablösen und ein Umdenken erfordern. Verantwortlich für den Wandel in dem Familienunternehmen ist der Wirtschaftsingenieur und systemische Coach, Marco Niebling. Als Projektmanager schafft Niebling die klassischen Unternehmenshierarchien ab, gründet dafür kleine agile und selbstorganisierte Teams und ermutigt Mitarbeiter dazu, eigenverantwortlich zu handeln und zu entscheiden. Für den Mut zur Veränderung und das leidenschaftliche Engagement wurde HEMA 2015 von der Jury des „New Work Award“ mit dem Sonderpreis für agiles Projektmanagement im Maschinenbau ausgezeichnet.

Monika Frech
Monika Frech Innovationsberaterin und Autorin, Dark Horse

Die Arbeit soll zum Leben passen und nicht umgekehrt.

Monika Frech ist Entrepreneurin, Innovationsberaterin, Autorin und Dozentin. Sie ist eine von 30 Gründern der Berliner Agentur Dark Horse Innovation. Frech und ihr Team haben bei der Gründung so ziemlich alles anders gemacht, als etablierte Experten geraten haben. Rückblickend eine gewagte, aber die richtige Entscheidung. Dark Horse ist eine Innovationsagentur, die Unternehmen dabei unterstützt, nutzerfreundliche Produkte und Services zu entwickeln. Die junge Berliner Agentur geht ungewöhnliche Wege und revolutioniert damit die Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts. Dark Horse organisiert sich hierarchiefrei. Gearbeitet wird ohne festen Ort und fixe Zeit. Auch das Gehalt bestimmen die Mitarbeiter selbst. Wie sich dieses, für viele utopisch erscheinende, Arbeitsmodell in der Praxis umsetzten lässt, beschreibt Frech in ihrem Buch „Thank God it´s Monday“.

Cliff Lehnen
Cliff Lehnen Stellv. Chefredakteur Personalwirtschaft

Die Gig Economy kann HR überflüssig machen – oder zum Motor der Veränderung.

Cliff Lehnen ist stellv. Chefredakteur der HR-Fachzeitschrift „Personalwirtschaft“. Er ist spezialisiert auf die Themen Recruiting und Employer Branding, Organisationsentwicklung, Unternehmenskultur sowie Innovations- und Veränderungsmanagement. Er diskutiert auf der NWX mit Experten: Was wird aus Personalführung und –management in Zeiten der Gig Economy, wenn immer weniger in klassischen Hierarchien und immer mehr mit Springern in Projekten und Querschnittsteams gearbeitet wird? Wie lauten die Regeln für die neue Arbeitswelt – für Arbeitszeit, Gehalt, Sozialversicherung, Kündigungsschutz, Urlaubsanspruch, etc.? Und welche Rolle bleibt für HR?

Das ProgrammDetails folgen in Kürze

Für Ausgeschlafene: volles Programm auf der NWX

Der Award

Die Sieger erleben




Der New Work Award ist der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum. Die von XING vergebene Auszeichnung prämiert Unternehmen, die Vorbilder für die Zukunft sind. Dieses Jahr werden außerdem zum ersten Mal Ideengeber und Vordenker mit dem New Work Award ausgezeichnet, die mit ihrem Schaffen sinnbildlich für die neue Arbeitswelt stehen.

Mehr zum New Work Award

Die Party

Die Business Punk Aftershow-Party


Im Anschluss an die Preisverleihung beginnt die Aftershow-Party. Teilnehmer der New Work Experience, die Redner, die Sieger des Awards, die Shortlist-Kandidaten und zahlreiche Anhänger von New Work feiern gemeinsam die Begeisterung für ein besseres und erfüllteres Arbeitsleben.

Die Location

WECC Außenansicht
WECC Innenansicht

Historisches Ambiente mit viel Raum für neue Ideen:
Herzlich willkommen im WECC Berlin.

Westhafen Event & Convention Center
Westhafenstraße | 13353 Berlin

Karte bei Google Maps
inkl. Möglichkeit zur Routenplanung
via Pkw, Bahn und ÖPNV

U+S-Bahnhof Westhafen
S-Bahnhof Beusselstraße
Bus 106, 123, TXL

Parkhaus MOA Bogen
Birkenstraße 56, 10559 Berlin

Zur Übernachtung empfehlen wir
folgende Hotels
GOLD INN Adrema
Hotel Amano Grand Central
Steigenberger Hotel am Kanzleramt
Lux11 Berlin-Mitte

Kontakt

Wollen Sie Partner der New Work Experience werden? Sprechen Sie uns an!

Lisa Nölting

zum XING Profil

Nina Lasse

zum XING Profil

Wolfram Sauer

zum XING Profil

New Work Experience Team

Tel: +49 (0)40 419 131-123

newwork@xing.com